Suchen. Verbinden. Vereinen - der Suchdienst des Roten Kreuzes hilft.

Auch 70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges ist die Arbeit des Suchdienstes unverzichtbar und aktuell.

Auf der Webseite „Trace the Face“ (www.tracetheface.org) können Familien, die auf der Flucht voneinander getrennt wurden, per Foto nach Ihren Angehörigen suchen.

 

  

 

Trace the Face – Online-Suche für Verschwundene auf dem Weg nach Europa

 

*****************************************************************************************************************

  

IFRK

Kriege, bewaffnete Konflikte und Katastrophen trennen Menschen. 

Ungewissheit über das Schicksal der vermissten Angehörigen wird von den Betroffenen als sehr schmerzhaft und belastend wahrgenommen.

 

Der Suchdienst des Roten Kreuzes unterstützt Menschen, die durch Krieg, bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration von ihren Nächsten getrennt werden. Er hilft Angehörige zu finden, sie wieder miteinander in Kontakt zu bringen und Familien zu vereinen.

 

Auch 70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg erteilt der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes schicksalsklärende Auskünfte über vermisste Angehörige.

Aus dem 2. Weltkrieg resultiert auch die klassische Familienzusammenführung von Volksdeutschen in die BRD.

 

 

 

  

007.jpg

 

  

Ganz aktuell steigt die Zahl der Menschen, die aus Kriegs- und Konfliktgebieten nach Deutschland kommen, unaufhörlich. Der DRK Suchdienst bietet zusammen mit dem IKRK und 20 anderen europäischen RK-Gesellschaften die Möglichkeit der Online-Suche für Suchende, die ihre Angehörigen in einem Land Europas vermuten und sich selbst in einem dieser Länder aufhalten.

Unter www.tracetheface.org  können Suchende nach ihren Angehörigen forschen. Jeden Monat erscheint ein aktuelles Suchplakat. 

 

 

  
 

Die Ungewissheit über den Verbleib eines lieben Menschen ist genauso schwer zu ertragen wie physisches Leid.

  

Foto6RK-Nachricht

Menschen, die ihre Angehörigen vermissen, können sich an den Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes wenden. Im Rahmen seines weltweit einzigartigen internationalen Suchdienst-Netzwerkes arbeitet er mit 189 Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften in aller Welt und mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz zusammen.

                                                                                     

Wenn die Möglichkeit einer aktiven Suche besteht, nehmen die  Suchdienst-Mitarbeiter/innen im Landesverband und in den Suchdienst-Beratungsstellen entsprechende Suchanträge auf.

  

Dank der weltweit anerkannten Neutralität des Roten Kreuzes können über den Suchdienst Familiennachrichten über Grenzen und Konfliktlinien hinweg ausgetauscht werden, wenn ein Kontakt auf anderem Wege (Telefon, Mail, Post) nicht möglich ist.

                                                                    

Unser Angebot:

 

Sie haben den Kontakt zu einem Angehörigen verloren und wissen nicht, wo dieser sich aufhält?

  

Wir suchen weltweit nach Menschen und klären deren Schicksale, die aufgrund von

 

  • Kriegen
  • bewaffneten Konflikten
  • Flucht oder Vertreibung
  • Zweiten Weltkrieg
  • Katastrophen
  • Um- und Aussiedlung

 

getrennt wurden oder verschollen sind.

  

Haben Sie Fragen

 

  • über das Schicksal von Vermissten des Zweiten Weltkrieges
  • zum Aufnahmeverfahren nach dem Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetz (BVFG)
  • zur Internationalen Suche nach Angehörigen, die durch Kriege, bewaffnete Konflikte, Katastrophen und Migration voneinander getrennt wurden
  • zum Austausch von Familiennachrichten mit Angehörigen in Konflikt- und Katastrophenregionen sowie inhaftierten Familienmitgliedern weltweit
  • zur Familienzusammenführung von in Deutschland lebenden Flüchtlingen und deren Angehörigen?

 

Wir helfen gerne weiter! 

 

Unsere Kontaktdaten: BRK-Suchdienst Flyer

 

Fotoquellen: IFRK

                     IFRK

                     IKRK/Spoerri

 

 

  

Artikelaktionen

IKRK Online-Suche

"Trace the Face"

www.tracetheface.org

DRK-Kampagne "Zeichen setzen!"

DRK-Kampagne "Zeichen setzen!"

Ihre Ansprechpartner

Landesgeschäftsstelle

Suchdienst/LAB

Leitung:

Eva-Maria Stary

Tel.: 089 / 92 41 - 12 62

Fax:  089 / 92 41 - 14 06
stary@lgst.brk.de

 

Inez Petzold

Tel.: 089 / 92 41 - 13 51

Fax: 089 / 92 41 - 14 06

petzold@lgst.brk.de

 

Informationen über die 

ehrenamtliche Arbeit

des Suchdienstes

finden Sie unter:

https://kab.brk.de

Ihr Rotes Kreuz
Adressen

Angebote

> weiter zur DRK-Datenbank